Tieftauchen

Oft liegen Wracks in einer Tiefe von 30m und etwas mehr oder Du möchtest in dieser Tiefe tauchen, um Dir Tiere anzusehen, die Du dort wahrscheinlicher antriffst. Wie auch immer: Tieftauchen ist sicher einer der faszinierendsten Aspekte des Tauchens. Es erfordert jedoch auch besondere Rücksichtnahmen, Techniken und Kenntnisse, um sicher zu stellen, dass Du diese Tauchgänge auch genießen kannst. Der Specialty „Tieftauchen“ macht Dich genau mit diesen Kenntnissen vertraut.
Für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein Alter von mindestens 15 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Adventure Diver oder äquivalent erforderlich.
Das Programm umfasst 4 Tauchgänge, die an zwei oder mehr Tagen durchgeführt werden. Die Minimumstiefe für diese Tauchgänge beträgt 18m, die maximale Tiefe liegt bei 40m.
Alle Tauchgänge sind dekompressionsfrei, wobei die jeweils tieferen Tauchgänge des Tages zuerst durchgeführt werden.
Einige der Inhalte des Specialties “Tieftauchen” sind:
• Planung, Organisation, Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren des Tieftauchens.
• Risikofaktoren und Wiederholung der Tauchtabellen.
• Sicherheitsstops und Verfahren zur Notfall-Dekompression.
• Spezialausrüstung, Abstiegsleinen und Überlegungen zur Tarierung.
• Verfahren zum “Fliegen nach dem Tauchen” und zum Tauchen in größeren Höhen.
• Erklärungen in Bezug auf Dekompressionskammern.


Bootstauchen

Der Specialty Bootstauchen macht Tauchen einfach – einfach einen großen Schritt vom Heck machen und Du bist im Wasser. Um an diesem Kurs teilnehmen zu können, musst Du mindestens dein Open Water Diver (Junior Open Water Diver oder gleichwertig) Brevet haben und mindestens 12 Jahre alt sein.
In dem Kurs Bootstauchen machst Du zwei Tauchgänge, die – Du rätst es – von einem Boot aus statt finden. (Beide Tauchgänge können an einem Tag gemacht werden). Es ist eine gute Idee, allerdings nicht vorgeschrieben, das Du Dich für diesen Kurs anmeldest, um Techniken und Verfahren zu erlernen um von unterschiedlichen Bootstypen zu tauchen (Schlauchboote, offene Ausflugsboote, Kabinenboote, Safariboote, Segelboote usw.).



Strömungstauchen

Mit der Strömung gleiten, den Rausch zu spüren unter Wasser zu fliegen, dass macht Strömungstauchen aus. Um Deine Flugkünste unter Wasser zu starten, musst Du mindestens als Open Water Diver (Junior Open Water Diver oder gleichwertig) brevetiert und mindestens 12 Jahre alt sein.
Während des Kurses machst Du zwei Freiwassertauchgänge, (die an einem Tag durchgeführt werden können). Wir können nur sehr empfehlen, dass Du an diesem Kurs teilnimmst, um die Techniken und Verfahren beim Stömungstauchen kennen zu lernen.
Im Kurs Strömungstauchen wird folgendes behandelt:
• Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Strömungstauchens.
• Spezielle Ausrüstung: Schwimmkörper, Leinen, Seilrollen.
• Korrekte Verfahren für Tarierungskontrolle, Navigation und Kommunikation.
• Auswahl des Tauchplatzes und Überblick über Strömungen-Ursachen und Wirkungen.
• Techniken zum Zusammenbleiben mit dem Partner oder der Gruppe.


Trockentauchen

Dieser Kurs informiert über die Vorteile der Verwendung von Trockentauchanzügen.
Für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein Alter von mindestens 10 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Junior Open Water, Open Water Diver oder äquivalent erforderlich.
Während des Kurses wirst du drei Tauchgänge machen, einer davon wird im Pool oder begrenzten Freiwasser stattfinden. Zusätzlich wirst Du mit grundlegenden Informationen zum Trockentauchen und insbesondere zu den Anzügen vertraut gemacht, ebenso wie mit Überlegungen zur Pflege und Aufbewahrung der Anzüge.
Im Einzelnen umfasst dies u.a.:
• Planung, Organisation, Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren des Trockentauchens.
• Techniken zur sauberen Tarierungskontrolle.
• Abstiegs- und Aufstiegstechniken.
• Wartung und Pflege der Anzüge, Wissenswertes zur Aufbewahrung.



Enriched Air Nitrox

Haben Sie schon einmal von mehr Grundzeit geträumt um Fotos zu machen oder Wracks zu erforschen? Sporttaucher können das jetzt mit Hilfe von Enriched Air Nitrox Wirklichkeit werden lassen. Aber Nitroxtauchen erfordert auch eine intensivere Vorbereitung und Planung.
Wärend der Enriched Air NITROX-Ausbildung. wirst Du in all dem geschult, was Tauchen mit NITROX unter Verwendung der entsprechenden Lufttabelle erlaubt. Anlässlich eines Workshops lernst Du, den Inhalt der Tauchflasche auf das darin befindliche Gasgemisch hin zu prüfen. Der Enriched Air NITROX-Kurs kann als isolierte Ausbildung absolviert werden. Der Kurs kann aber auch im Rahmen der Ausbildung zum Advanced Open Water Diver absolviert werden. Welchen Weg Du auch immer gehst: Nach erfolgreichem Abschluss erhältst Du ein Brevet, das Dich zum Tauchen mit NITROX berechtigt.
Nach erfolgreichem Kursbesuch wirst Du mit Deinem individuell bevorzugten NITROX-Gemisch bis zu 40% Sauerstoffanteil tauchen können und dadurch von allen Vorteilen profitieren, die Tauchen mit NITROX derart ausserordentlich machen.


Tauchen bei Nacht und eingeschränkter Sicht

Nachttauchen ist ein ganz besonderes Erlebnis! Die hellen Lichtkegel inmitten der dunklen Unterwasserwelt verleihen ein Hochgefühl an Spannung und Abenteuer. Nachttauchen bedingt aber auch ein hohes Mass an Koordination und Fertigkeiten. Spezifische Fähigkeiten also, welche Dir dieser Kurs vermittelt.
Für die Teilnahme ist ein Alter von mindestens 12 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Junior Open Water, Open Water Diver oder äquivalent erforderlich.
Während des Programms wirst Du drei Nachttauchgänge absolvieren und lernen, die Techniken des Nachttauchens anzuwenden.
Einige der Themen, die auch im Begleitbuch “Night Diving” behandelt werden, sind:
• Planung, Organisation, Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren des Nachttauchens.
• Verfahrensweisen zur Kontrolle der Tarierung, der Orientierung und der Verständigung.
• Der Gebrauch von Lampen und des Buddy-Systems.
• Verfahren bei Verlust der Orientierung und andere Notfallmaßnahmen.
• Besonderheiten des Unterwasserlebens bei Nacht.


Tarieren in Perfektion

Viele Taucherinnen und Taucher haben nach der Grundausbildung noch leichte Probleme mit dem schwerelosen Dahingleiten. Während dieses Kurses perfektionierst Du die wichtigste Tauchfähigkeit: das richtige Tarieren. Dies erlaubt Dir in der Folge ein effektives, ermüdungsfreies und sicheres Fortbewegen im Wasser.
Für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein Alter von mindestens 12 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Junior Open Water, Open Water Diver oder äquivalent erforderlich.
Einige der Themen, mit denen Du näher vertraut gemacht wirst sind:
• Grundlagen der Tarierung
• Checken der Tarierung
• Feineinstellung der Tarierung unter Wasser
• Lage und Verteilung der Gewichte
• Techniken zur Veringerung des Wasserwiderstandes
• Visualisierung
• Gelegenheit, die Tarierung über das Maß des Open Water Kurses hinaus zu beherrschen
• Einhalten neutraler Tarierung während aller Phasen
• Müheloses Schweben


Suchen & Bergen

Hast Du schon mal aus Versehen etwas in das Wasser fallen lassen? Suchst Du nach verlorenen Schätzen? Lern effektive Möglichkeiten kennen Objekte unter Wasser zu lokalisieren.
Um an dem Kurs teilnehmen zu können, musst Du mindestens Open Water Diver (oder gleichwertig) sein und das Underwater Navigation (Juniorstufe ist akzeptabel) Brevet besitzen oder Advanced Open Water Diver (Junior Advanced Open Water Diver oder gleichwertig) sein. Du musst auch mindestens 12 Jahre alt sein.
Während des Kurses machst Du vier Freiwassertauchgänge, die an mindestens zwei verschiedenen Tage durchgeführt werden, wobei die Zeit gleichmässig auf Theorieunterricht und tatsächlichen Trainingseinheiten im Wasser verteilt ist.
Dein Kurs wird Techniken und die Anwendung einer Vielzahl von Methoden des Suchens & Bergens behandeln und beinhaltet das Folgende:
• Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Suchen & Bergen-Tauchens.
• Tauchen bei begrenzter Sicht und U/W Navigations-Techniken.
• Korrekte Techniken und Sicherheitsüberlegungen für das Finden eines Gegenstandes,einschliesslich der Anwendung verschiedener Suchmuster und der Verwendung von Leinen,Seilen und Seilrollen.
• Korrekte Techniken und Sicherheitsüberlegungen für das Bergen eines Gegenstandes,unter Verwendung verschiedener Hebevorrichtungen.


Navigation

Zu wissen wo man sich unter Wasser befindet und wie man von einem Punkt zum anderen kommt, ein Gespür dafür zu bekommen, auf welchen Wegen und in welchen Distanzen der Tauchgang abläuft, hat enorme Vorteile. Es erleichtert die Suche nach markanten Objekten, nach Wracks oder Riffen und hilft vor allem, den Tauchgang genießen zu können, ohne sich ständig Sorgen machen zu müssen wo man sich befindet.
Für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein Alter von mindestens 12 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Junior Open Water, Open Water Diver oder äquivalent erforderlich.
Während dieses Programms wirst Du drei Tauchgänge machen in denen Du mit den Techniken, dem Grundlagenwissen, Verfahren und Instrumenten zur Navigation vertraut gemacht wirst
Unter anderem wirst Folgendes lernen:
• Methoden zur Schätzung von Entfernungen unter Wasser.
• Techniken zur natürlichen Navigation.
• Anwendung von Schwimmmustern.
• Techniken zum Wiederauffinden von Tauchplätzen.
• Kompassnavigation.
 

 

Zurück zur Kursübersicht